Lernschwäche, Prüfungsangst

Superlearning

Die Superlearning-Anwendung, die Sie In Modul 2 unserer Ausbildung Hypnosetherapie erlernen, ist eine Anwendung, die Sie sehr flexibel im Bereich Lernunterstützung einsetzen können.

Wir haben diese Anwendung so konzipiert, dass die drei großen Strömungen der Hypnosetherapie – die klassische Hypnose, die klinische Hypnotherapie nach Milton Erickson und die analytische Hypnose in ihr vereinigt sind. Sie sprechen damit also eine Vielzahl unterschiedlicher Lerntypen an, die Sie auf diese Weise unterstützen können. In die Anwendung selbst sind sowohl motivierende Faktoren als auch die Lernfähigkeit stimulierende Anteile integriert, kombiniert mit Erkenntnissen aus dem Peak-Performance-Training, dem Mentaltraining zur Vorbereitung auf Spitzenleistungen.

Die Zielgruppe für diese Anwendung ist recht breit. Schüler, Studenten, aber auch im Beruf stehende Erwachsene, die sich weiterbilden möchten suchen oft nach Unterstützung beim Lernen oder bei der Prüfungsvorbereitung. Hypnose ist eine sehr attraktive Unterstützung, da sie keines weiteren Trainings bedarf, um ihre Wirkung entfalten zu können, andererseits aber problemlos in bestehende Lerntechniken und -systeme integrierbar ist.

Spezialisierung auf Lernunterstützung

Wenn Sie sich auf Lernunterstützung spezialisieren möchten oder vielleicht schon spezialisiert haben, dann bieten sich Ihnen eine große Auswahl an Möglichkeiten. Sie können die Hypnose in ein ganzes Programm von Anwendungen einbetten und diese dadurch in ihrer Wirkung steigern. Sie können Lern-Trainings geben und Ihre Klienten auch über längere Zeiträume an ihr Ziel begleiten.

Ebenfalls interessant auf diesem Gebiet ist ein Einsatz von Mindmachines und psychoaktiven Frequenzen, die dem Gehirn dabei helfen, einen optimalen Lernzustand zu erreichen und Informationen leichter aufzunehmen, zu speichern und abrufbar zu machen. All dies ist unabhängig von der Hypnose und der Superlearning-Anwendung selbst.

Sie können mit der Hypnose allein schon sehr viel erreichen und sie auch ohne jede weitere Kombination erfolgreich bei Ihren Klienten einsetzen. Wir möchten vor allem die Flexibilität unterstreichen, die sich aus einer Lernunterstützung mit Hypnose ergeben kann, wenn man sich auf diese spezialisieren möchte.

Prüfungsangst

Eine leichte Nervosität vor einer Prüfung kann die Denkleistung erhöhen und dem Prüfling damit das Bestehen sichern. Nimmt die Nervosität allerdings Überhand, verschlechtert sich die Denkleistung zunehmend und kann bis hin zum völligen Blackout führen.

In der Hypnose-Fortbildung Ängste & Phobien bei TherMedius® erlernen Sie konkrete Techniken für den Umgang mit Prüfungsangst.